Gutes Timing!

Raus aus dem Takt - Rein in den Rhythmus

Immer unter Druck? Das Gefühl, nie genug geschafft zu haben?

 

Das Bewusstwerden über die Bedeutung und die Anordnung der sieben Wochentage kann dabei helfen, gelassener den beruflichen Herausforderungen zu begegnen. Denn im Wochenaufbau verbirgt sich ein altes Wissen um Ur-Gesetzmäßigkeiten. Wer den tieferen Sinn des Wochenrhythmus erkannt hat und sich nach ihm richtet, wird erstaunt sein, um wieviel leichter sich plötzlich das berufliche Leben gestaltet.  

Eine Rückbesinnung auf den natürlichen Rhythmus

Der unseren Alltag im Hintergrund gestaltende Siebener-Rhythmus, der im Wochenaufbau beschrieben wird, wurde vor über viertausend Jahren von den Babyloniern als Rhythmus unserer Seele erkannt. Er hat universellen Charakter, weil er sich nicht nur auf die Woche, sondern auch auf den Tag, das Jahr, das Jahrsiebt und selbst größere Zeiträume beziehen lässt.

 

Das können wir nutzen: Durch die Rhythmische Fokussierung auf jeweils  passende Tätigkeiten und durch die Beachtung der den einzelnen Abläufen innewohnenden Eigenzeiten kommt mehr Gelassenheit und Konzentration auf das Wesentliche in den beruflichen Alltag.

 

Durch die  Rhythmische Fokussierung  kann man u.a.

- die Wochenplanung verbessern

- effektiver arbeiten

- gezielter kommunizieren

- Konflikte gelassener lösen

- Projekte optimal terminieren

- einem Burnout vorbeugen

 

"Die Mitte wartet am Ende des Weges, und wer das Ganze überblickt, staunt über seine Vollkommen-heit und Schönheit."